Den Stress ins Leere laufen lassen

Wie wir unsere Fähigkeit zu Resilienz, Wohlbefinden und Freude stärken können


Typisch für unser Leben ist, dass wir immer in Eile sind, unter Leistungs- und Zeitdruck stehen und einer endlosen Flut von Reizen ausgesetzt sind. Wir sind immer Online bzw. geben Vollgas, unser Sympathikus ist daueraktiviert, besonders wenn die körperlichen Stressreaktionen ausgelöst werden. Um dem krankhaften Dauerstress vorzubeugen ist es wichtig, in uns die Kräfte gezielt zu aktivieren, die unsere psychische Widerstandkraft (Resilienz), innere Ruhe und Gesundheit stärken. 

Wie sehr wir uns stressen, hängt oft davon ab, wie wir uns den Belastungen stellen und die Möglichkeiten der Bewältigung einschätzen. Unsere eigene Brille trägt viel dazu bei, ob das körpereigene Stressreaktionsprogramm ausgelöst oder verstärkt wird. Es ist das ganze Spektrum an persönlichen Erfahrungen, Einstellungen, Motiven, die dazu beitragen, die aber auch unsere Art, wie wir Dinge überhaupt erst Wahrnehmen und darauf reagieren beeinflussen. 

Unsere Erfahrungen und Denkweise haben bestimmte Vernetzungen von Nervenzellen im Gehirn wachsen lassen mit der Folge, dass wir in diesen Bahnen auch weiter reagieren. Eine andere Stimmung oder der Blick auf andere Entscheidungsmöglichkeiten ist verstellt. Unsere vom Dauerstress geprägten Verhaltensmuster haben tiefe Veränderungen bis auf der körperlichen Gewebestruktur, den neuronalen Schaltkreisen im Gehirn geschaffen.  Daher fällt es uns so schwer, gewohnte Bahnen zu verlassen, Dinge mit einem neuen Blick zu sehen oder für viele auch nur einfach mal tief zur Ruhe zu kommen und gelassener in die Welt zu schauen.

In meinen Vorträgen,  Seminaren und Kursen zeige ich einfache Wege auf, wie wir persönliche Stressbelastungen reduzieren und Resilienz entwickeln können. An der Schnittstelle zwischen Neurobiologie, Psychologie, meditativen Übungen und Qigong erfahren die Teilnehmenden wirkungsvolle alltagspraktische Techniken, um Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit zu stärken.

Gelassen kann nur sein,             wer auch                                         etwas sein lassen kann.

Karlheinz Geissler

Professor für Wirtschaftpädagogik und Zeitforscher

Resilienz entwickeln

Resilienz ist die Fähigkeit, auf Druck, Stress und Tragödien schnell, anpassungsfähig und effektiv zu reagieren. Zu unseren Ressourcen, die unsere psychische Widerstandsfähigkeit stärken, zählen u.a. ein höheres Maß an Vertrauen, Achtsamkeit, Empathie, Selbstmitgefühl, Wohlgefühl mit dem eignen Körper sowie größere Reservoirs an positiven Emotionen, mehr Ruhe, Mut und Flexibilität. Innere Stärken, die wir in unterschiedlichen Umfang mit gezielten Übungen aufbauen bzw. reaktivieren können.

Resilienz ist vergleichbar mit dem Kiel eines Segelbootes. Wenn die Winde des Lebens wehen, sorgt Resilienz dafür, dass Sie im Gleichgewicht bleiben und sich voranbewegen. Und wenn Sturmböen kommen, lässt Resilienz Sie ihr Boot so schnell wie  möglich wieder ausbalancieren.  

Dr. Rick Hanson, Neuropsychologe

mehr dazu

Auch aus Steinen,                         die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes machen.

Erich Kästner, Schriftsteller