Aktuelle Vorträge und Kurzübungen zur Gesundheitsvorsorge, Stressprävention und Resilienz

Stressmanagement

Erfolgreiches Stressmanagement

Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit

Der Vortrag ist für Angestellte wie Führungskräfte, die ein besseres Verständnis für den täglichen Umgang mit Stressbelastungen bekommen möchten. Er zeigt praktische Wege auf, wie wir gelassener stressigen Situationen in Beruf und Alltags begegnen können. Sind wir in Balance, handeln wir aus unserem natürlichen Zustand, wir sind kreativ, offen und haben Energie. Wir finden schneller Lösungen und können leichter die Widrigkeiten des Alltags meistern.

Besonders die Stressforschung und Neurowissenschaften haben in jüngster Zeit viele spannende Erkenntnisse über die Wechselwirkung von Körper, Emotionen und Denken geliefert. Sie zeigen wie wichtig es ist, neben den vielen Alltagsbelastungen den passenden Ausgleich zu schaffen. Denn nur so kann sich unser Körper und Kopf regenerieren und neue Kraft entwickeln.

Aus dem Inhalt:

  • Stress: unsere biologisch verankerten Stressreaktionen; Auswirkungen von Dauerstress auf Gesundheit, Psyche und Denken.
  • Wie wir Gehirn und Körper vor Stress schützen können, wie wir Stressreaktionen über unseren Körper und unsere Gedanken regulierern können.
  • Entspannungstechniken und was sie wirklich bewirken.
  • Erfolgreich Balance halten - Tipps und Minutenübungen für den Alltag

Dieses Thema eignet sich gut als 150 Minuten Einheit in Kombination mit effektiven Minutenübungen

 

Mir scheint nämlich selbst ein freier Bürger nicht wirklich frei zu sein, der nicht irgendwann auch einmal einfach nichts tut.

Cicero, Politiker und Philosoph

Gehirn

Gestresstes Gehirn  – Gelassenes Gehirn

Wie wir Gehirn und Körper formen und verändern können

Die Neurowissenschaften sind sich inzwischen einig: Stress entsteht im Gehirn und verändert es auf dramatische Weise. Von hier strahlt er auf den ganzen Körper aus und hinterlässt seine Spuren. So kann es zur Schwächung unseres Immunsystems, Verdauungsproblemen oder Schlafstörungen kommen, es können körperliche oder psychische Erkrankungen entstehen, aber auch unsere Art zu Denken verändert sich.

Wir können aber auch bewusst durch unser Denken und den Fokus unserer Aufmerksamkeit unser Gehirn optimieren. Gedanken haben eine direkte Auswirkung auf unser biologisches Gehirn, unsere Emotionen und Energie. Wenn wir unsere Aufmerksamkeit und innere Haltung auf für uns nützliche und positive Zustände richten, können wir unsere körperliche und psychische Gesundheit stärken. Wir können besser mit Belastungen umgehen, werden weniger anfällig für Stress und zufriedener.

Der Vortrag gibt einen spannenden Einblick in unsere neuronale Innenwelt. Wir können aktiv einen positiven Einfluss auf die Struktur von Gehirn und Körper nehmen. Beispiele und Kurzübungen zeigen, wie wir mit Gedanken unser körperliches und psychisches Wohlergehen beeinflussen und was wir tun können, um den wichtigen Prozess der Neurogenese, d.h. der Neubildung von Gehirnzellen, zu unterstützen. Der Blick ins Gehirn wirft ein neues Licht darauf, welche Möglichkeiten wir im Alltag haben, um unsere Gesundheit und unsere Fähigkeit zu Problemlösungen zu verbessern.

Das Thema wird auch als Vortrag mit Kurzübungen (Dauer 150 Minuten) oder Seminar angeboten.

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Aus unseren Gedanken formen wir die Welt.

Gautama Buddha

Gehirn

Mind & Body

Das Zusammenspiel von Körper, Psyche und Geist praktisch nutzen

Wie wir denken, hängt von jeder Menge kleiner Details ab. Wer hätte vermutet, dass wir unsere Mitmenschen positiver beurteilen, sobald wir eine wärmende Tasse in der Hand halten? Wie Umgebung und Körpergefühl unser Denken beeinflussen - ohne dass wir es bemerken – zeigt der Vortrag.

Wie wir das Zusammenspiel zwischen Körper, Denken und Gefühlen praktisch nutzen können, wird anhand einiger Beispiele praktiziert. Denn Haltungen und Bewegungen des Körpers beeinflussen die innere Haltung und umgekehrt manifestieren sich Gedankenbilder als Körperausdruck. Durch ein geschickt gewähltes Embodiment („Verkörperung“) können wir bewusst unsere Emotionen und geistige Leistungsfähigkeit verändern. Denn Körper, Geist und Psyche bilden ein komplexes Gesamtpaket. Eins beeinflusst das Andere.

Der Vortrag enthält viele praktische Beispiele und kurze Übungen.

Das Thema wird auch als Kurs  angeboten.

Gehirn

Energiequelle Atem
Über den Alleskönner Atem

Der Atem ist für Seele und Körper eine Quelle für Energie und Wohlbefinden. Wenn der Atem in vollem Fluss ist, kommt der Gedankenstrom zur Ruhe, Anspannungen lösen sich, und die Kräfte    der Selbstheilung können sich entfalten. Uns dieses Wissen wieder anzueignen, bedeutet Lebensqualität, Gesundheit, innere Ruhe und  Kraft zu erlangen.

Der Vortrag mit Übungen vermittelt Theorie und Praxis am Beispiel wirkungsvoller Atemtechniken und kurzer Atemmeditationen aus dem Qigong, Yoga und der Achtsamkeitsmeditation.

  • Atmung und Gesundheit
    Lungen und Atmungssystem kräftigen: Atemübung zur Vorbeugung von Erkältung
  • Gut durch den Tag: mehr Konzentration und positive Energie, Stress und Ärger wegatmen
  • Wirkungsvolle Atemtechniken und Meditationen für den Alltag

 Jeder Teilnehmende erhält eine Beschreibung aller Übungen. 

Resilienz

Der Weg zu Resilienz und Wohlbefinden

Stärkung der psychischen Widerstandskraft und Gelassenheit

Wir alle sind stresserfahren und stresserprobt. Wenig Erfahrung haben wir allerdings darin, wie wir effizient zu einem gelassenen und gesunden Umgang mit Stressbelastungen in Beruf und Alltag kommen können. Die Stärkung unserer Resilienz spielt dabei eine Schlüsselrolle. Ziel des Vortrags ist es, ein besseres Verständnis für den täglichen Umgang mit Stressbelastungen zu schaffen und wie wir unsere Resilienz (psychische Widerstandkraft) trainieren können zum Erhalt unserer Gesundheit, Leistungsfähigkeit und unseres Wohlbefindens.

  1. Teil: Stress – Ein Geniestreich der Natur Warum ist Stress wichtig? Unsere biologisch verankerten Stressreaktionen; Auswirkung von Dauerstress auf Gesundheit, Psyche und Denken.
  2. Teil: Mentale Stresskompetenz – Der Weg zu Resilienz und Gelassenheit Was können wir selbst tun, um unseren Alltag stressfreier zu gestalten? Wie wir uns selbst unter Stress setzen (persönliche Stressoren, stressverstärkende Denkmuster und Glaubenssätze); Widrigkeiten und Herausforderungen besser meistern: Grundlagen der Resilienz und innere Einstellung; die neue Achtsamkeit gegenüber unseren Gedanken.
  3. Teil: Regenerative Stresskompetenz - Den richtigen Ausgleich schaffen Tipps für eine effiziente Regeneration und Gesundheitsvorsorge ( Bewegung und Sport, Entspannung und positive Erlebnisse, Ernährung).


Das Thema wird auch als Vortrag mit Kurzübungen angeboten.

Auch aus Steinen, die Dir in den Weg gelegt werden, kannst Du etwas Schönes bauen.

Erich Kästner, Schriftsteller

Gehirn

Press Yourself

Frische, Energie und Entspannung durch Akupressur

Sofortmaßnahmen gegen Verspannung, Unruhe, Kopfschmerz und Müdigkeit. Mit ein paar einfachen Massagenpraktiken und Bewegungen kann sich jeder zwischendurch im Alltag lockern und innerhalb weniger Minuten zu neuer Frische kommen.

In diesem angeleiteten Vortrag lernen und praktizieren die Teilnehmenden einfache Techniken der Selbstmassage und Akupressur. Neben der entspannenden Wirkung auf muskuläre Verspannungen machen wir nach der Lehre der traditionellen chinesischen Medizin unsere Energieleitbahnen (Meridiane) durchlässig.

Neben einer kurzen Einführung in das Meridiansystem stehen praktischen Übungen im Mittelpunkt, die jeder mitmachen kann. 

Wir massieren Körperpunkte, um

* Stressmuskeln zu entspannen (Schulter, Nacken, Kiefer)
* Innere Unruhe und Stress zu reduzieren
* Frische, Konzentration und Energie aufzubauen
* Kopf- und Nackenschmerzen zu lindern.

 Jeder Teilnehmende erhält eine Beschreibung aller Übungen. 

Mehr Infos und Buchungsanfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gehirn

Die Kunst der Pause

Minutenübungen zum Stressabbau und für neue Kraft

Die stressabbauende und gesundheitsförderliche Wirkung von Entspannungstechniken und Qigong ist vielfach wissenschaftlich erwiesen. In diesem 150 minütigen Seminar zeige ich wirkungsvolle Übungen für Körper und Geist, um Verspannungen und Müdigkeit abzubauen, Konzentration und Frische im Alltag zu stärken. Alle Übungen sind leicht zu lernen und in den Büroalltag zu integrieren. Sie helfen z.B. Belastungen von Augen und Rücken durch lange Bildschirmarbeit entgegenzuwirken, Schulter- und Nackenverspannungen zu lösen, unser Gehirn mit Sauerstoff wieder frisch zu machen. Alle Teilnehmenden lernen zwei Techniken zur Kurzentspannung.


Der Schwerpunkt liegt auf praktischen Übungen, die durch kurze Vorträge zur Wirkung der Praktiken und der Bedeutung von Kurzpausen aufgelockert werden. Jeder Teilnehmende erhält eine Beschreibung aller Übungen.